• Umweltmanagerin Isabell Dahlheimer (rechts) führte 20 junge Mädchen durch den Tag.

07.04.2014

Girls'Day – Mädchenzukunftstag 2014

Neue Perspektiven für die Berufsorientierung junger Mädchen

Am Mädchenzukunftstag 2014 erprobten bundesweit fast 103.000 Schülerinnen der weiterführenden Schulen in über 9.000 verschiedenen Veranstaltungen ihre Interessen und Talente für technische, handwerkliche, naturwissenschaftliche sowie IT-Berufe.

Auch die Meffert AG trug wieder zum Erfolg des Girls'Day bei und ermöglichte 20 teilnehmenden Mädchen im Alter von 10 bis 15 Jahren neue Impulse für ihre spätere  Berufsorientierung mitzunehmen. Nach einer herzlichen Begrüßung ging es für die Teilnehmerinnen auf einen Betriebsrundgang durch die Dispersionsfarbenproduktion und -abfüllung. Dritte Station war das weitläufige Fertigwarenlager. Hier stellte ein Auszubildender im ersten Lehrjahr den Beruf der Fachkraft für Lagerlogistik vor. Später bekamen die Mädchen im Labor die Möglichkeit selbst Hand anzulegen und das Arbeitsfeld der Chemikantin zu erleben. Sie beobachteten die Produktion ihrer eigenen Dispersionsfarbe, die sie im Anschluss in der Farbmetrik tönen durften. In der Anwendungstechnik ließen die jungen Gäste den Girls'Day 2014 ausklingen. Farbe und Pinsel weckten die kreative Ader, und die selbst produzierte Farbe kam auf Leinwand. In der "Forschungsreihe Girls'Day" wird darauf verwiesen, dass Teilnehmerinnen des Aktionstages das Image technisch-naturwissenschaftlicher Berufe zunehmend positiv bewerten. Dies liegt auch im Interesse der teilnehmenden Betriebe, und die Meffert AG würde sich freuen eines oder mehrere Mädchen in Zukunft wiederzusehen.

Die Planung für den Girls'Day 2015 sieht vor, dass auch der Beruf des Lacklaboranten vorgestellt werden soll, den die Meffert AG ab August 2014 ausbilden wird.

Weitere an einer Ausbildung Interessierte sind herzlich eingeladen, sich in unserer Personalabteilung zu informieren:

Frau Silke Straßburger, Tel. +49 671 870-136

E-Mail-Kontakt

Über den Girls'Day selbst informiert Frau Isabell Dahlheimer, Tel. +49 671 870-306.