28.08.2009

Produktionsstart in China

In Peking hat Meffert mit der Produktion von umweltfreundlichen Dispersionsfarben begonnen.

Die Produktionsanlagen sind fertig installiert, die importierten Rohstoffe eingetroffen, alle Formalitäten abgewickelt. Um in Zukunft Kosten und Zeit für Transport und Zoll zu sparen, wurde außerdem bereits mit einem inländischen Rohstofflieferanten verhandelt. Ende Juni fiel der Startschuss: In der chinesischen Fertigungsstätte in Peking hat die Produktion von umweltfreundlichen Dispersionsfarben begonnen.

Die 2008 neu gegründete chinesische Produktionsgesellschaft Meffert Production Beijing hat die zurückliegenden Monate in organisatorische Dinge investiert, um nach Produktionsstart einen reibungslosen Geschäftsbetrieb zu gewährleisten. Mit Büroleiter, Buchhalterin und Qualitätsprüfer wurden drei neue Mitarbeiter ins Team geholt – somit ist die gesamte Belegschaft auf zehn Personen gestiegen. In naher Zukunft ist vorgesehen, weitere fünf bis sieben Arbeitnehmer, vor allem für den Produktionsbereich, einzustellen.

Alle technischen Mitarbeiter der MBP wurden im Juni vor Ort von Dieter Meffert, Vorstandsmitglied und technischer Leiter aus Bad Kreuznach, und den Technikern Norbert Euler und Kai Kohlmaier in den gesamten Arbeitsabläufen speziell geschult. Die Schulung umfasst alle Schritte von Ansetzen über Dispergieren und Filtern bis hin zu Abfüllen, Deckeln und Etikettieren sowie die genaue Bedienung der einzelnen Maschinen.

Um der Marktsituation in China - zunehmende Vielfalt an Produkten und stärkeres Eingehen auf Kundenwünsche – gerecht zu werden und Kosten einzusparen, wurde im Juli mit SAP auch ein ERP-System (Enterprise Resource Planning = Computerprogramm zur Erfassung und Nutzung der Ressourcen des Unternehmens) eingeführt.