• Die neue Maschine "Rotary XXL"

    Der nigelnagelneue "Rotary XXL" für unsere Dispersionsfarbenproduktion bevor er für den Transport nach Bad Kreuznach zerlegt wird.

  • Die neuen Maschinen Lackabfüllmaschine, Dosenheber und Einpacker sind bereit für die Inbetriebnahme.

    Lackabfüllmaschine, Dosenheber und Einpacker stehen schon am richtigen Platz. Jetzt kann das Instandhaltungsteam rund um Norbert Euler mit den Vorbereitungen zur Inbetriebnahme loslegen.

  • Lackabfüllmaschine, Dosenheber und Einpacker stehen schon am richtigen Platz und sind bereit für die Inbetriebnahme

    Manchmal liegen wir unseren Maschinen zu Füßen. Unsere neue Lackabfüllmaschine wird aufgebaut und für den Betrieb vorbereitet.

03.02.2022

Investitionen in der Produktion am Stammwerk gehen weiter

Moderne Produktionsanlagen steigern unsere Effizienz

Groß-Investitionen 21/22 im insgesamt siebenstelligen Bereich sichern unsere Effizienz, Lieferquoten und hohen Qualitätsstandards:

Für unsere Bad Kreuznacher Dispersions-Abteilung haben wir einen kompakten „Rundläufer“ mit servo-gesteuerter Abfüllung angeschafft. Die neue Anlage der Firma Grunwald taktet bis zu 30 Prozent schneller als die Vorgänger-Maschine.

Aufgrund der höheren Produktionszahlen im Acryllackbereich haben wir auch im Sektor wasserbasierte Lacke investiert. Die neue De Vree-Anlage wird überwiegend Acryl-Lacke und Lasuren abfüllen. Sie ist ebenso vollautomatisch sowie servogesteuert und taktet wesentlich höher als ihr Vorgänger: Sie schafft beispielsweise einen Output von 70 Stück 750-ml-Dosen pro Minute. Zur Prozessoptimierung haben wir noch zwei neue Dosenheber inklusive Deckenlaufschiene implementiert. Somit wird die Einlaufgeschwindigkeit der Leergebinde der beschleunigten Abfüllleistung angepasst. Damit auch der nachgelagerte Verpackungsprozess mit der neuen Geschwindigkeit mithalten kann, wurde zusätzlich ein neuer „Einpacker“ angeschafft.

Weitere Investitionen für eine farbige Zukunft:

  • Das Produktionswerk unserer Tochter Pronova Dichtstoffe GmbH & Co. KG stößt an seine Kapazitätsgrenzen. Daher haben wir 26.000 Quadratmeter im Bad Kreuznacher Industriegebiet P7 erworben und errichten dort eine moderne Produktions- und Lagerstätte mit Büros, integrierter Forschungs- und Entwicklungsabteilung, Anwendungstechnik und Werkstatt.