• Meffert AG Wärmedämm-Verbundsysteme nehmen bundesweit Fahrt auf: Bis zu 16 Tonnen Klebe- und Armierungsmörtel und auf Wunsch auch mineralische Deckputze werden bis zur Baustelle transportiert. Der im Silo integrierte Durchlaufmischer ermöglicht die Verarbeitung direkt vor Ort.

  • Jetzt geht's rund: Gerundete Fassadenelemente geben der modernen Architektur mehr Gestaltungsspielraum. Diese lassen sich mit den WDV-Systemen der Meffert AG Farbwerke problemlos realisieren.

21.06.2019

Klimaschutz lässt uns nicht kalt

Klima-Aktivismus verleiht WDVS neuen Aufwind

Eine 16-jährige Schwedin inspiriert Tausende Schüler, freitags auf die Straße zu gehen. Immer mehr Wähler sorgen sich um die Umwelt und fordern wirksame Maßnahmen gegen den Klimawandel. Dieser avancierte bei der Europawahl gar zu einem entscheidenden Thema. Ein wichtiger Ansatzpunkt in Sachen Klimaschutz ist die Wärmedämmung. Denn für Gebäudewärme wird sehr viel Energie verbraucht. Immobilienbesitzer, die Heizkosten senken und weniger CO2 freisetzen wollen, können beide Ziele durch eine fachgerechte Dämmung ihres Objektes erreichen.

Vor diesem Hintergrund hat die Meffert AG entschieden, den WDVS-Bereich stärker in den Fokus zu nehmen. Zum Nutzen der Kunden und Anwender wurde die WDVS-Kompetenz der drei Marken ProfiTec Therm, DinoTherm und Tex-Therm in einer Fachabteilung zusammengeführt und konzentriert – unter Regie von Bernhard Theis und Bryan Irmscher. Die Abteilung übernimmt die Auftragsabwicklung für die gesamte Meffert AG und wird die daraus resultierenden Synergien optimal nutzen.

Auf der Agenda stand beispielsweise die Optimierung der Baustellen- und Silo-Logistik. Für diese Aufgaben wurde ein leistungsstarker Partner verpflichtet, der mit seinen Spezialfahrzeugen bundesweit eine effiziente und optimal getaktete Baustellenbelieferung der Meffert-Systeme gewährleistet.

Neben der Logistikoptimierung wurden auch die Systemprodukte technisch weiterentwickelt. Mit einer der wenigen bauaufsichtlichen Zulassungen für den besonders effizienten Polyurethan-Dämmstoff konnte die Meffert AG bereits einige eindrucksvolle Objekte umsetzen. Nun gibt es mit PIR (Polyisocyanurat) eine Weiterentwicklung des klassischen Polyurethan-Hartschaums, die sich vor allem durch hohe Druckfestigkeit, Temperaturbeständigkeit und verbesserte Wärmeleitfähigkeit auszeichnet.

Zudem können WDVS-Fassaden im Meffert-Systemaufbau jetzt auch mit keramischer Bekleidung realisiert werden. Dadurch behalten Klinkerhäuser nach der Sanierung ihren typischen Charme, und Planer bekommen mehr Gestaltungsspielraum. Dieser wird auch durch verschiedene kreative Putz-Techniken erweitert: Neben klassischen Oberflächen können auf wärmegedämmten Fassaden ebenso Besen-, Kammzug- oder Schablonier-Techniken aufgebracht werden.

Optimale Lieferbedingungen, fortschrittliche Produkte, Individualität und thermische Behaglichkeit: Von der neuen WDVS-Strategie profitieren nicht nur Händler, Verarbeiter und Auftraggeber. Denn durch die vielen hinzugewonnenen Argumente, die mehr und mehr Hausbesitzer überzeugen werden, gewinnen vor allem die Umwelt und damit die Zukunft unseres Planeten.